Wirkprinzip | Cefaly

Wirkprinzip

Die meisten Kopfschmerzen und Migräneattacken betreffen den Drillingsnerv. Sein oberer Zweig endet am Ausgang der Augenhöhle unter der Stirnhaut.

Eine Klebeelektrode wird auf der Stirn angebracht, das Cefaly Therapiesystem wird auf die Elektrode aufgesetzt und magnetisch dort gehalten. Das Gerät leitet über die Elektrode elektrische Mikroimpulse an den oberen Zweig des Drillingsnervs.

Die Nervenstimulation mit Cefaly hat einen sedativen (beruhigenden) Effekt. Die regelmäßige Anwendung bewirkt eine Reduktion der Migräneanfälle.

Migränetherapie und -prophylaxe